Follow me on Instagram

'#juliagoetz_makeup

© 2008-2020 Julia Götz 

BRIDAL STYLING FRENCH RIVERIA HAIR & MAKEUP

BRIDAL STYLING PROVENCE HAIR & MAKEUP

BRIDAL STYLING PARIS HAIR & MAKEUP

BRIDAL STYLING NICE HAIR & MAKEUP

BRIDAL STYLING COTE DE AZURE HAIR & MAKEUP

  • Grey Facebook Icon
  • Grey Instagram Icon
  • Grey Pinterest Icon

AGBs BRAUTSTYLING bei Julia Götz hair & make-up

Aufgrund der jüngsten weltweiten Situation in Bezug auf das Coronavirus (COVID-19) bitte ich Sie, mich zu informieren, wenn Sie oder jemand, mit dem Sie kürzlich Kontakt hatten, eines der auf der NHS-Website (https://www.bundesgesundheitsministerium.de/coronavirus.html) beschriebenen Symptome entwickelt hat, bevor Sie einen Termin bei mir wahrnehmen. Ich werde Ihren Termin dann auf mindestens 2 Wochen nach Ihrem ursprünglichen Termin verschieben.

Es gibt keine weiteren Änderungen meiner AGBs.

Ich halte weiterhin die höchsten Hygienestandards ein, sowohl persönlich als auch in Bezug auf das Make-up und meine Werkzeuge, die ich benutze. Wenn Sie weitere Informationen über meine exakten Hygieneverfahren wünschen, lassen Sie es mich bitte wissen, und ich werde sie Ihnen gerne zur Verfügung stellen.

BUCHUNGSVORGANG & ZAHLUNG

  1. Die Buchung erfolgt schriftlich. Der Auftragnehmer bestätigt die Buchung innerhalb der nächsten 7 Tage schriftlich per Post oder E- Mail.

  2. Eine unverbindliche Reservierung ist nicht möglich.

  3. Der Kunde erkennt mit seiner Unterschrift bzw. der Rücksendung der E-Mail den Inhalt der Auftragsbestätigung, sowie die allgemeinen Geschäftsbedingungen ausdrücklich an.

  4. Bei einer Reservierung eines Brautstyling Termins innerhalb Deutschlands wird eine Reservierungsgebühr von 100€ fällig und wird mit dem Gesamtbetrag verrechnet. Die Reservierungsgebühr ist sofort & innerhalb von 7 Tagen per Banküberweisung, auf das entsprechende Konto von Julia Götz hair & make-up zu überweisen und wird, bei Absage des Auftraggebers, nicht zurückgezahlt und ist auch nicht übertragbar. 

  5. Für Hochzeiten in Frankreich, Italien, der EU und international gelten andere Regelungen.

  6. Sollte die Frist von sieben Tagen verstreichen und die Reservierungsgebühr und/oder den unterschriebenen Vertrag noch nicht eingegangen sein, kann die Reservierung nicht länger aufrecht erhalten werden. 

  7. Erst nach Erhalt der 100€ Reservierungsgebühr und des unterschriebenen Vertrags, erhalten Sie eine feste Buchungsbestätigung für den gewünschten Termin bei Julia Götz hair & make-up. Diese Reservierungsgebühr wird mit dem Rechnungsbetrag für den Hochzeitstermin verrechnet. 

  8. Sollten Sie den Probetermin stornieren oder nicht wahrnehmen, werden die 100€ Reservierungsgebühr auf Grund des dahin bereits entstandenen Aufwandes nicht zurückerstattet und sind auch nicht übertragbar. 

  9. Fällige Rechnungen sind innerhalb von 7 Tagen ohne Abzug zu zahlen.

  10. Probetermin: Die erste Teilzahlung ( 200€ ) ist spätestens 14 Tage vor dem Probetermin per Banküberweisung zu leisten (Die schon gezahlte Reservierungsgebühr wird mit der zweiten und letzten Teilzahlung des Brautstylings verrechnet). Die erste Teilzahlung deckt die Kosten des Probestylings. Entscheiden Sie sich nach dem Probetermin gegen meinen Service, wird die Reservierungsgebühr und die erste Teilzahlung nicht rückerstattet. Der Gesamtpreis für den Probetermin beträgt 200€

  11. Hochzeitstermin: Die Vergütung für den Hochzeitstermin ist spätestens 14 Tage vor dem Hochzeitstermin per Banküberweisung zu leisten ( die bereits bezahlte Reservierungsgebühr und der Probetermin werden mit dem Restbetrag verrechnet.)

  12. Der Auftraggeber hat binnen 24 Stunden nach dem Probetermin die Möglichkeit, die Buchung zu stornieren sofern triftige Gründe für Nichtgefallen vorliegen. Es entstehen keine weiteren Kosten. Die bereits bezahlte Reservierungsgebühr für die Hochzeit und die des Probetermins bleiben unberührt. Sollte die genannte Frist überschritten werden, gelten die zuvor genannten Staffelungen.

  13.  Widerspricht der Kunde dem Buchungsvertrag nicht innerhalb von 14 Tagen schriftlich, so kommt derselbe auch ohne Rücksendung der unterschriebenen Auftragsbestätigung zustande. D.h. die nicht fristgerechte Rücksendung der unterschriebenen Auftragsbestätigung bedeutet keinen Rückritt vom Vertrag.

Stornierung 

  1.  Sollte Julia Götz hair & make-up infolge höherer Gewalt oder plötzlicher Erkrankung den Vertrag nicht erfüllen können, so wird sie bemüht sein - jedoch ohne Anerkennung einer Rechtspflicht – entsprechenden Ersatz zu finden, wobei sich der Preis um 10%-20% verändern kann. Irgendwelche Ersatzansprüche stehen dem Auftraggeber nicht zu.
    Bei Verhinderung benachrichtigt der Auftragnehmer umgehend den Kunden per Telefon oder E- Mail.   

  2. Bei Nichtzustandekommen / Kündigung der Buchung verursacht durch den Auftraggeber (ausgenommen ist ein Vertragsbruch aus Gründen höherer Gewalt im Sinne von § 275 BGB) beträgt die Abstandssumme ab 6 Monaten vor dem Termin 50% des Gesamthonorars und ab 3 Monaten das Gesamthonorar. Die Reservierungsgebühr wird mit dem Gesamtpreis verrechnet und werden dem Auftraggeber nicht erstattet. Die Abstandssumme ist sofort und ohne Abzüge zahlbar.

  3. Kann oder möchte der Kunde einen vereinbarten Termin nicht wahrnehmen, gilt folgendes, falls nicht anders vereinbart: Bei bereits bezahlten Dienstleistungen besteht kein Anspruch auf Rückerstattung oder Teilrückerstattung des bezahlten Preises.- Bei nicht bezahlten Dienstleistungen bleibt die Verpflichtung zur Bezahlung des vereinbarten Dienstleistungspreises, mindestens jedoch einer Stornogebühr in Höhe von bis zu 50% des Preises, bestehen.

Haftung 

Für Personen- oder Sachschäden die bei Arbeitsdurchführung durch die Hair & Make-up Artist entstehen, wird ausschließlich im Rahmen ihrer beruflichen Haftpflichtversicherung gehaftet. Weitere Ansprüche sind ausgeschlossen. Der Kunde ist verpflichtet, vor Behandlungsbeginn seinen jeweiligen Auftragnehmer über bestehende Krankheitsbilder oder Allergien/Unverträglichkeiten in Kenntnis zu setzen. Die Make up Artist übernimmt keine Haftung für mögliche allergische Reaktionen, die während oder nach der Dienstleistung durch die verwendeten Produkte auftreten.

Stylingausfälle / Stylingzeiten / Stylingdauer

Stylingtermine, auch mündlich vereinbarte, gelten als verbindlich. Mit der Terminvereinbarung kommt der Dienstleistungsvertrag zustande. Die Terminvereinbarungen sind für beide Seiten verbindlich. Vereinbarte Termine sind mindestens 36 Stunden vor dem vereinbarten Termin abzusagen. Wird ein Termin kurzfristig abgesagt oder verschoben, können hierbei bis zu 100 % des Stylingpreises anfallen, da hier ein Verdienstausfall besteht. Dem Kunden bleibt vorbehalten, den Nachweis zu führen, dass ein solcher Verdienstausfall nicht oder zumindest nicht in der behaupteten Höhe eingetreten ist.

Kann oder möchte der Kunde einen vereinbarten Termin nicht wahrnehmen, gilt folgendes, falls nicht anders vereinbart:

- Bei bereits bezahlten Dienstleistungen besteht kein Anspruch auf Rückerstattung oder Teilrückerstattung des bezahlten Preises.

- Bei nicht bezahlten Dienstleistungen bleibt die Verpflichtung zur Bezahlung des vereinbarten Dienstleistungspreises, mindestens jedoch einer Stornogebühr in Höhe von bis zu 50% des Preises, bestehen.

- Erscheint der Kunde ohne Absage nicht zu einem vereinbarten Termin, ist der Auftragsnehmer berechtigt, die vollen Dienstleistungskosten in Höhe von 100% des vereinbarten Dienstleistungspreises dem Kunden in Rechnung zu stellen, es sei denn, es ist dem Kunden möglich, den Nachweis zu führen, dass ein solcher Schaden nicht entstanden ist. Bei Rechnungsstellung beträgt die Zahlungsfrist 7 Werktage. Nach Ablauf dieser Zahlungsfrist gerät der Kunde auch ohne Mahnung in Verzug.

Werden die vereinbarten  Zahlungsbedingungen vom Kunden nicht eingehalten, so hat dieser die Kosten des dadurch einsetzenden Mahn- und Einzugsverfahrens zu tragen. Im Falle des Verzuges werden 8% Zinsen über dem jeweiligen Basiszins berechnet.

- Ist die Verspätung des Kunden in einem Maße, dass die gebuchte Dienstleistung nicht mehr durchführbar ist, ohne den weiteren Ablauf des Zeitplanes zu stören und/ oder entstünden bei voller Inanspruchnahme für nachfolgende Kunden Wartezeiten, so behält sich Julia Götz vor, den Termin mit vollem Preis zu berechnen, aber entsprechend zu verkürzen, damit nachfolgende Kunden zur vollsten Zufriedenheit gestylt und bedient werden können.

- Die Dienstleistungsdauer ist den Angebots- und Preislisten zu entnehmen. Der Vertragspartner der den Dienst in Anspruch nimmt, ist dabei verpflichtet, den Dienst auch anzunehmen. Nur wenn er beweisen kann, dass ihm das unmöglich war, zum Beispiel durch ein ärztliches Attest oder polizeilichen Bericht, trifft ihn keine Zahlungspflicht. (Amtsgericht München, AZ 163C33450/08)

- Die Ausführungszeit ist nur annähernd bestimmt. Zeitverschiebungen und Verzögerungen an einem Stylingtermin, gleich von welchem Vertragspartner verursacht oder zu vertreten, sind bis zum Ablauf einer Frist von bis zu 30 Minuten unerheblich. Die gebuchten Stylings werden innerhalb der im Voraus festgesetzten Styling-Zeiten fertiggestellt. 

Julia Götz ist nicht verpflichtet, vorher nicht abgesprochene bzw. angemeldete Gästestylings umzusetzen. Gebuchte Gästestylings, die nicht 4 Wochen vor dem Stylingtermin storniert werden, sind zu 100% zu bezahlen.

Kann oder will der Auftraggeber einen Stylingtermin nicht in Anspruch nehmen, ist auf sein Verlangen ein Ersatztermin für den ausgefallenen Termin zu vereinbaren soweit sich nicht aus zwingenden gesetzlichen Gründen etwas anderes ergibt. Dies ist jedoch nur möglich, wenn dies von dem Auftraggeber vor Beginn des jeweiligen Stylingtermins verlangt wird.

- Kann aus für uns nicht zu vertretenden Gründen oder höherer Gewalt ein Termin von uns nicht eingehalten werden, wird der Kunde umgehend in Kenntnis gesetzt, sofern die hinterlegten Adress- und Kontaktdaten eine zeitnahe Kontaktaufnahme ermöglichen. Wir sind in dem Fall berechtigt, den Termin kurzfristig zu verschieben oder vom Vertrag zurückzutreten. Unsere gesetzlichen Rücktritts- und Kündigungsrechte bleiben unberührt.

Allgemeine Bedingungen 

  1.  Sollten einzelne Bestimmungen des Vertrages einschließlich dieser Regelungen ganz oder teilweise unwirksam sein, oder sollte der Vertrag eine Lücke aufweisen, bleibt die Wirksamkeit der übrigen Bestimmungen oder Teile solcher Bestimmungen unberührt.

  2.  Alle Änderungen oder Erweiterungen dieses Vertrages bedürfen der Schriftform. 

Gutscheine
Der Versand von Gutscheinen erfolgt gegen eine Versandkostenpauschale von 5,00 €. Gutscheine bleiben bis zur vollständigen Bezahlung das Eigentum von Julia Götz.
Die Gültigkeitsdauer von Gutscheinen beträgt generell 12 Monate ab Ausstellungsdatum, sofern nicht anders individuell vereinbart und dokumentiert. Danach verfällt der Anspruch auf Leistung. Eine Auszahlung in Bargeld – auch in Restbeträgen- ist ausgeschlossen. Es besteht keinerlei Anspruch im Falle von Verlust, Diebstahl oder Zerstörung des Gutscheins.

 

Zahlungsbedingungen & Konditionen

Für Privatkunden gilt: Vor Zustande kommen des Dienstleistungsvertrages wird eine Reservierungsgebühr in Höhe von 100,00 € fällig. Bei anderen Dienstleistungen, wird eine Reservierungsgebühr in Höhe von 50 % fällig.

Der auf der Auftragsbestätigung ausgewiesene Gesamtbetrag muss spätestens 14 Tage vor der Dienstleistung einschließlich der Fahrtkosten in bar oder via Banküberweisung beglichen werden. 

Kosten für Haarteile, Haarschmuck etc. sind vom Kunden selbst zu tragen. 

Julia Götz ist für die Versteuerung des Honorars selbst verantwortlich, der Kunde ist insofern nicht berechtigt, irgendwelche Abzüge vorzunehmen.

 

Verzugszinsen 

Im Falle eines Zahlungsverzuges trägt der Kunde etwaige Verzugszinsen (lt.BGB), sowie Mahngebühren und Forderungskosten. 

Gerichtstand und Erfüllungsort ist Mannheim.
Es gilt das Recht der Bundesrepublik Deutschland

Testshootings
Für sogenannte Testshootings gelten folgende Besonderheiten: Sofern der Make-up Artist für seine Mitwirkung an einem Testshooting (Nutzung nur zur Eigenwerbung) kein oder nur ein sehr geringes Honorar erhält, die im Rahmen des Testshootings entstandenen Fotografien etc. aber später zu anderen Zwecken, z.B. zu Layoutzwecken oder im Rahmen einer Werbekampagne verwertet werden, steht dem Make- up Artist ein zusätzliches angemessenes Honorar zu. Die Angemessenheit des Honorars orientiert sich an dem für die Nutzung üblicherweise gezahlten Künstlerhonorars und an dem erzielten Verwertungserlös des Auftraggebers. Leistungen des Make-up Artists im Rahmen eines Testshootings bzw. Testdrehs dürfen ausschließlich zu Testzwecken genutzt werden. Ohne ausdrückliche Zustimmung des Make-up Artists dürfen die bei Testshootings bzw. Testdrehs entstandenen Arbeiten/Ergebnisse weder ganz, noch teilweise Dritten zur Nutzung 

(Vervielfältigung, Verbreitung und Veröffentlichung, auch durch Dritte) zur Verfügung gestellt werden. Für den Fall einer weitergehenden Nutzung ist die Leistung des Make-up Artists gesondert zu vergüten. 

 

Namensnennung
Der Make-up Artist hat Anspruch darauf, bei der Verwendung seines Werkes (einschließlich Testshootings und Editorials) als Urheber genannt zu werden. In sozialen Netzwerken ist außerdem die Facebookseite der Make-up Artist (www.facebook.com/brautstylingmannheim) zu nennen. Ebenso auf Instagram muss Julia Götz verlinkt werden ( https://www.instagram.com/juliagoetz_makeup/ ). Der Auftraggeber stellt die Umsetzung dieser Regelungen in seinen Verträgen mit Dritten sicher. Bei Verstoß gegen diese Nennungsverpflichtungen ist ein Aufschlag von 100% auf das vereinbarte Honorar des Make-up Artists zu zahlen. 

Verwendung von Bildmaterial
Der Make-up Artist ist berechtigt, die Fotografien, Filme, analoge und digitale Datenträger bzw. Abzüge und Kopien davon, für deren Herstellung er seine Tätigkeit erbracht hat, zur Eigenwerbung zu nutzen, d.h. insbesondere auch in Form einer Aussendung bzw. im Internet zu veröffentlichen oder als Arbeitsprobe vorzuzeigen. Für diesen Fall steht der Auftraggeber auch dafür ein, dass das abgebildete Fotomodell (bzw. die Fotomodelle) mit der genannten Nutzung durch den Make-up Artist einverstanden ist/sind. 

 

Urheber & Rechteübertragung
Der Make-up Artist ist ausschließlicher Inhaber sämtlicher Eigentums-, Urheber- und sonstiger Schutzrechte an den von ihm übersandten sowie übergebenen Arbeitsproben in Form von Portfolios, Fotografien, analogen und digitalen Datenträgern sowie Zeichnungen etc. Diese Arbeitsproben des Make-up Artist dürfen ohne vorherige Genehmigung nicht vervielfältigt und Dritten nicht zugänglich gemacht werden und sind an den Make-up Artist zurückzugeben. Ein Zurückbehaltungsrecht an den Arbeitsproben steht dem Auftraggeber nicht zu.
Es fällt nicht in den Verantwortungs- und Aufgabenbereich des Make-up Artists, urheberrechtliche Nutzungsrechte für die Verwendung von Requisiten zu prüfen bzw. entsprechende Nutzungsrechte einzuholen. Diese Aufgabe hat der Auftraggeber zu übernehmen. Der Auftraggeber erwirbt, soweit nicht anders vereinbart, kein Eigentum an den zur Verfügung gestellten Materialien und Requisiten.
Die aus der Übertragung der Rechte auf Dritte resultierenden Ansprüche des Auftraggebers werden bereits jetzt in Höhe der zwischen dem Make-up Artist und dem Auftraggeber vereinbarten Honorare sowie etwaig entstehender Honorarnebenkosten und sonstigen Entgelte an den Make-up Artist abgetreten. Der Auftraggeber ist berechtigt, die an den Make-up Artist abgetretene Forderung von Dritten im eigenen Namen für Rechnung des Makeup Artists einzuziehen. Er hat den eingezogenen Betrag innerhalb von sieben Tagen nach Eingang bei ihm
an den Make-up Artist auszuzahlen. Der Auftraggeber ist nicht berechtigt, die Aufrechnung mit vom Makeup Artist bestrittenen bzw. nicht rechtskräftig festgestellten Gegenansprüchen zu erklären. Der Auftraggeber ist ferner nicht berechtigt, seine ihm gegen den Makeup Artist zustehenden Forderungen und Rechte an Dritte abzutreten bzw. zu übertragen. Bei unberechtigter Verwendung, Weitergabe sowie sonstiger nicht vereinbarter Nutzung wird vorbehaltlich weiterer Schadenersatzansprüche ein Honorar in Höhe des fünffachen vereinbarten Honorars fällig. 

AGBsWORKSHOP

Teilnahme

Die Teilnahme sowie An- und Abreise erfolgen auf eigene Kosten. Jeder Teilnehmer hat sich pünktlich zu Beginn der Veranstaltung am Veranstaltungsort einzufinden. Für Sach- oder Personenschäden während des Workshops oder bei An- und Abreise haftet der Workshopteilnehmer selbst.

Anmeldung / Absage

Eine Anmeldung zum Workshop bei Julia Götz hat ausschließlich schriftlich per Mail an mail@juliagoet.de  oder über das Kontaktformular zu erfolgen und ist verbindlich. Bei Absage des Workshops durch den Teilnehmer – egal aus welchem Grund – besteht kein Anspruch auf Erstattung des Teilnahmepreises. Es wird sich allerdings bemüht, einen Ersatzteilnehmer zu finden. Bei Nichterscheinen oder Verspätung des Teilnehmers entfällt jeglicher Erstattungsanspruch.

 

Bezahlung

Der Gesamtpreis ist bei Buchung (nach Rechnungseingang) zu zahlen. 

 

Nutzungsrechte der Bilder

Die entstandenen Bilder dürfen von den Teilnehmern ausschließlich unter Angabe aller mitwirkender Dienstleister (werden vorab mitgeteilt) und der eindeutigen und klar ersichtlichen Verlinkung auf www.brautstyling-mannheim.de als Referenzaufnahmen verwendet werden. In sozialen Netzwerken ist außerdem die Facebookseite der Veranstalterin (www.facebook.com/brautstylingmannheim) zu nennen. Ebenso auf Instagram muss Julia Götz verlinkt werden ( https://www.instagram.com/juliagoetz_makeup/ )

 

Ausfall der Veranstaltung

Bei Ausfall der Veranstaltung (wegen Krankheit oder Unterbelegung des Workshops) bekommen die Teilnehmer die bezahlten Teilnahmebeiträge unverzüglich erstattet. Es besteht kein Anspruch des Teilnehmers auf weitergehende Erstattung.

 

Schlussbestimmungen / Salvatorische Klausel

(1) Es gilt ausschließlich das Recht der Bundesrepublik Deutschland.
(2) Nebenabreden zum Vertrag bestehen nicht und bedürfen, soweit nachträglich gewollt, zu ihrer Wirksamkeit der Schriftform.
(3) Der Wohnsitz des Auftragnehmers ist Gerichtsstand.
(4) Solle eine Bestimmung dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen unwirksam sein, oder werden, oder die Bedingungen eine Lücke enthalten, so bleibt die Rechtswirksamkeit der übrigen Bestimmungen hiervon unberührt.
(5) Diese AGB gelten ab dem 01.01.2016.